Komitee gegen den Vogelmord
EDGAR: Erfassungs und Dokumentationsstelle Greifvogelverfolgung und Artenschutzkriminalität

Illegale Greifvogelverfolgung melden

Wanderfalke (© Mike Baird/Wikipedia)
Sie haben einen toten Greifvogel, einen verdächtigen Köder oder eine Vogelfalle gefunden? Horstbäume in Ihrer Umgebung wurden gefällt? Dabei könnte es sich um illegale Greifvogelverfolgung handeln. Wir helfen Ihnen, eine mögliche Straftat zu dokumentieren und an die Behörden zu melden oder unsere Experten übernehmen die Bearbeitung des Falls. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Online-Meldeformular.

Rufen Sie unsere Experten möglichst schnell an, wenn Sie einen aktuellen Fall melden wollen!

Unter 0228 / 66 55 21 oder 0160 / 581 34 45 erreichen Sie uns werktags von 9 bis 17 Uhr.

Alternativ können Sie das unten stehende Formular nutzen, wenn Sie:

  • anonym bleiben wollen,
  • außerhalb der genannten Zeiten Kontakt aufnehmen möchten,
  • keine akuten, sondern zurückliegende Fälle melden wollen.

(Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder)

Fallbeschreibung*
Bitte beschreiben Sie hier möglichst detailliert die Fundumstände. Nach Absenden des Formulars erhalten Sie noch die Möglichkeit, uns relevante Fotos zu übersenden. Bitte beachten Sie jedoch, dass wir aus datenschutzrechtlichen Gründen keine personenbezogenen Daten zu potenziellen Straftäter_innen (Name, Personenbeschreibung, Adresse, Fotos etc.) erfassen dürfen. Mit Ihrer Fallbeschreibung geben Sie gleichzeitig an, diesen Hinweis zur Kenntnis genommen zu haben.

  • Angaben zur Örtlichkeit des Fundes (eine möglichst genaue Adresse oder GPS-Koordinaten)
  • Angaben zur Örtlichkeit des Fundes (eine möglichst genaue Adresse oder GPS-Koordinaten)
  • Datum: Wann hat sich die Tat ereignet?
  • Informationen zu einem erfolgten Polizei-Einsatz
  • Wurde Anzeige erstattet – wenn ja, von wem?
  • Wurden Fanggeräte oder tote Tiere sichergestellt?
  • Liegen Beweise wie z.B. ein Röntgenfoto oder ein Giftgutachten vor?
  • Gibt es bereits eine Verurteilung oder wurde das Verfahren eingestellt?

Wenn Sie anonym bleiben möchten, bitten wir Sie, die oben gemachten Angaben zum Fall noch einmal gründlich zu prüfen. Ohne Kontaktmöglichkeit sind wir auf Ihre eingegebenen Informationen angewiesen!

Wenn Sie für Rückfragen bereit stehen, geben Sie hier bitte Ihre Kontaktmöglichkeiten und Ihre Daten ein:

Wenn Sie Fotos haben, können Sie uns diese gerne unter Bezugnahme auf Ihre heutige Meldung an edgar@komitee.de schicken.
Datenschutzhinweis
Das Komitee gegen den Vogelmord e.V. erhebt und verarbeitet Ihre Daten ausschließlich für die Datensammlung der Erfassungs- und Dokumentationsstelle Greifvogelverfolgung und Artenschutzkriminalität (EDGAR). Die Daten werden nicht für Spenderwerbung genutzt.

Ihre Daten werden grundsätzlich nur mit Ihrem Einverständnis an Dritte weiter gegeben. Eine Weitergabe erfolgt dabei nur an Behörden. Nach Abschluss der Aktion verbleiben Ihre Kontaktdaten (Name, E-Mail- und Postadresse, Telefonnummer) bei den oben genannten Stellen zum Zwecke der weiteren Kontaktaufnahme. Der Verwendung Ihrer Daten können Sie bei der jeweiligen Stelle jederzeit formlos widersprechen. Erhebende Stellen: Komitee gegen den Vogelmord e.V., An der Ziegelei 8, 53127 Bonn, Alexander Heyd, a.heyd(at)komitee.de.
CAPTCHA

Diese Frage dient dazu, herauszufinden, ob Sie ein menschlicher Besucher sind, und dazu, das automatische Versenden von Spam zu verhindern.

Image CAPTCHA

Geben Sie die im Bild gezeigten Zeichen ein.

© 2015 Komitee gegen den Vogelmord e.V.

Gefördert vom
mit Mitteln des